Monitoring & Beteiligung

  • Sie beschäftigen sich mit Trends und Fragen für die Welt von morgen?
  • Die Meinung anderer ist wichtig für Sie – deshalb möchten Sie entsprechende Umfragen und Beteiligungs­prozesse aufsetzen?
  • Sie benötigen wissen­schaftlich fundierte Daten und Auswertungen?
"

#teilhabe #trends #studien #umfragen #bürgerbeteiligung

Um gesellschaftliche Zukunftsfragen rund um Bildung, Digitalisierung, Kultur, Migration, eine nachhaltige Daseinsvorsorge und Zivilcourage gemeinschaftlich beantworten zu können, braucht es Engagement und Leidenschaft – aber auch fundierte Zahlen und Fakten. Beteiligung kann nur dann aktiv gefördert werden, wenn wir wissen, was unsere Gesellschaft bewegt. Für die Entscheider im gemeinnützigen und öffentlichen Bereich wird es aus diesem Grund immer wichtiger, detaillierte Kenntnisse über die öffentliche Meinung zu gewinnen.

Häufig ist die öffentliche Meinung allerdings regional geprägt oder weist altersbedingte oder kulturelle Unterschiede auf. Besonderheiten wie diese gilt es zu beachten und in entsprechende Methoden und Prozesse einzubeziehen. Je früher und genauer Kenntnisse in Form von aktuellen Erhebungen zur Verfügung stehen, desto schneller, zielsicherer und ressourcensparender können entsprechende Entscheidungen getroffen und passende Projekte aufgesetzt werden. Hierfür kommen je nach Aufgabenstellung qualitative oder quantitative Untersuchungsmethoden bzw. eine adäquate Kombination beider Methoden zum Einsatz. Und auch Onlinebefragungen ermöglichen innerhalb kurzer Zeit einen Einblick in den aktuellen Stand und in die Dynamik der Meinungsbildungsprozesse. Aber auch Expertengespräche oder explorative Interviews sind hilfreiche Mittel, um Themenfelder zu erschließen.

Unsere empirischen Erhebungen basieren dabei auf einer breitgefächerten wissenschaftlichen Expertise: von Fallstudien über unterschiedliche statistische Erhebungen und die Entwicklung von Szenarienmodellen bis hin zu Simulationsrechnungen bieten unsere  Experten eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Bürgerbeteiligung und Engagement in messbaren Zahlen widerzuspiegeln.

 

Referenzen.

Zusammenarbeit

Mit Hilfe einer Online-Befragung wurde innerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar auf Basis der 17 Nachhaltigkeitsziele ein Meinungsbild zu den für die Region relevanten Nachhaltigkeitsthemen eingeholt. Die Ergebnisse wurden anschließend für den Ende November 2020 stattgefundenen digitalen „Tag der Regionen“ der Metropolregion Rhein-Neckar aufbereitet und präsentiert.

Hier geht`s zur Projektseite:

Zu den weiteren Fokusbereichen unseres Angebots:

Monitoring & Beteiligung

Regionalentwicklung

Zukunftskompetenzen

Rundum digital

Projektfinanzierung

Aktuelle Blogbeiträge zu diesem Thema:

Z³ Podcast: Nach der Pandemie ist vor dem Klimaaus

Z³ Podcast: Nach der Pandemie ist vor dem Klimaaus

Zukunft Zum Zuhören – hören Sie unseren Z³ Podcast. : Laut vielen Expert:innen wird die Zeit immer knapper die Ziele des Pariser Klimaabkommens auch nur annähernd zu erreichen. Dabei zeige die momentane Coronakrise, dass man viele Fehler im Umgang mit der Pandemie in der Klimakrise nicht wiederholen dürfe. Auch vor dem Hintergrund, dass damit zu rechnen sei, dass sich die Klimakrise viel dramatischer auswirken wird als die Pandemie.

Zukunft erforschen

Zukunft erforschen

Was bedeutet es eigentlich, unsere Zukunft zu erforschen? Was bedeutet es für jeden einzelnen von uns, innovativ zu sein? Was sind Innovationen und wer braucht sie wofür? Und wie werden Trends erforscht? Mehr dazu in diesem Videointerview mit Prof. Klaus Gourgé und Dr. Eike Wenzel.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner