Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen müssen in jeglichen Geschäfts- bereichen strategisch entscheiden, was sie intern unternehmen, um in einem sich stetig wandelnden Umfeld auch in Zukunft erfolgreich zu wirtschaften. Nur durch eine entsprechende strategische Positionierung und eine professionelle Steuerung kann ein langfristiger Erhalt der Einrichtung gewährleistet werden. Dabei ist meist die individuelle Ausrichtung der Erfolgsfaktor. Neben einem erfolgreichen operativen Management müssen Gesundheitseinrichtungen den Fokus ebenso auf das strategische Management richten und sich durch eine grundsätzliche Ausrichtung der Unternehmensstrategie von Wettbewerbern abgrenzen.

Während das operative Management in erster Linie dafür zuständig ist, den täglichen Betrieb effizient und effektiv zu steuern, befasst sich das strategische Management mit der vorausschauenden Planung sinnvoller Strategien, um die Organisation klar am Markt zu positionieren und die Unterschiede und abgrenzenden Faktoren zu Wettbewerbern zu verdeutlichen. So bedarf es zunächst einmal einer Analyse der Branche, aber auch der internen Strukturen und Prozesse der Organisation. Anhand der Ergebnisse dieser Analyse lassen sich Chancen und Risiken erkennen und die passende Strategie erarbeiten, mit der zu Beginn des Analyseprozesses festgelegte Unternehmensziele erreicht werden können. An den mit der Ausarbeitung der Strategie festgelegten kurzfristigen und langfristigen Ziele können sich zudem Führungskräfte und Mitarbeiter aller in der Einrichtung existierenden Teams und Abteilungen orientieren. Dabei sollten die durch die Analyse erarbeiteten Ergebnisse immer auch zukunftsweisende und innovative Lösungsansätze beinhalten, um die Organisation möglichst zukunftsorientiert auszurichten.

So können Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen meist dann langfristig erfolgreich wirtschaften, wenn eine durch das strategische Management ausgearbeitete Strategie existiert und diese zudem konsequent sowie strukturiert geplant und umgesetzt wird. Die Ausarbeitung und Umsetzung einer solchen Strategie gliedert sich in vier Teilschritte. Zunächst gilt es, eine Strukturanalyse zu erarbeiten. Dies betrifft sowohl interne Strukturen als auch den jeweiligen Markt sowie die jeweiligen Wettbewerber. In einem nächsten Schritt sollten klare Ziele formuliert und auf diesen basierend entsprechende Maßnahmen geplant werden.  Anhand einer ausformulierten Strategie können im Anschluss daran die Mitarbeiter der einzelnen Teams und Abteilungen über die bevorstehenden Maßnahmen informiert werden. Sowohl Führungskräfte als auch Teamleiter sollten bei der Umsetzung der durch das strategische Management geplanten Strategie immer auch die jeweiligen Zielvorgaben beachten und sich gegebenenfalls eng mit den für die Ausarbeitung der Strategie verantwortlichen Mitarbeitern, die zugleich auch für die Ergebnisauswertung zuständig sind, austauschen. Dabei sollte die Strategie jedoch immer auch als flexibel und dynamisch eingestuft werden, da die Ausrichtung einer Organisation jederzeit von den sich stetig verändernden Marktbedingungen abhängig ist. Somit zählen auch die Trendanalyse und das ständige Beobachten des Marktes zu den Aufgaben eines funktionierenden strategischen Managements, welches sich nicht selten mit der Veränderung bestehender Strukturen konfrontiert sieht und umgehend auf diese reagieren sollte.

Unser Referent Prof. Dr. Björn Maier vermittelt Ihnen während unseres eintägigen Präsenzseminars „Strategisches Management in Gesundheitseinrichtungen“ einen systematischen Überblick und einen detaillierten Einstieg in das Themengebiet und gibt Ihnen praxisbezogene Empfehlungen zu strategischen Managementinstrumenten an die Hand. Eignen Sie sich mit der Unterstützung unseres Referenten das notwendige Wissen an, um die Strategiebildung Ihrer Organisation wirkungsvoll zu unterstützen und einen systematischen Prozess des strategischen Managements in Ihre tägliche Führungsarbeit zu integrieren.

Wir freuen uns, Sie am 20.11.2018 zu unserem Seminar „Strategisches Management in Gesundheitseinrichtungen“ in Mannheim begrüßen zu begrüßen. Weitere Informationen zu diesem Seminar finden Sie hier.