Finanzen | Recht

 

Was ist der Unterschied zwischen Bestands-, Erfolgs- und Eigenkapitalkonten? Wie gliedert sich die Gewinn- und Verlustrechnung am Jahresende auf? Und wie werden immaterielle und materielle Wirtschaftsgüter korrekt voneinander abgegrenzt?

Die Verwaltung des Anlagevermögens und eine korrekte und nachvollziehbare Buchhaltung stellen Führungskräfte und Mitarbeiter in gemeinnützigen Organisationen immer wieder vor neue Herausforderungen. Zweifel, Unsicherheiten oder Fehler entstehen oftmals auf Grund fehlender Grundlagenkenntnisse. Eine falsche Beurteilung kann jedoch erhebliche Auswirkungen nach sich ziehen und die wirtschaftliche Lage der Organisation nachhaltig schädigen. Daher ist ein umfangreiches Wissen in den Bereichen Buchhaltung und Bilanzierung sowie die regelmäßige Überprüfung der aktuellen Rechtslage unerlässlich.

In unseren Fachseminaren zu Anlagen- und Finanzbuchhaltung sowie Bilanzierung für Non-Profit-Organisationen lernen Führungskräfte und Mitarbeiter, rechtliche Vorschriften korrekt anzuwenden, bilanzielle Gestaltungsspielräume auszuschöpfen ohne fehlerhaft zu arbeiten und auch bei schwierigen Bewertungsfragen stets die richtige Entscheidung zu treffen. Die Seminare bauen auf einem umfangreichen theoretischen Wissen rund um die wesentlichen Instrumente und Vorgehensweisen der Buchhaltung auf und bieten Ihnen die Möglichkeit, praxisnahe Fragen zu komplexen Sachverhalten zu stellen, um diese zu verstehen und korrekt verbuchen zu können.

 

Facebook
Google+
Xing
YouTube
SHARE