„Das ist unter meiner Würde, das muss ich mir nicht gefallen lassen“. Fällt dieser Satz, sind wir oftmals an unsere Belastungsgrenze gelangt und leiten folglich die notwendigen Konsequenzen ein. Ob es das Kündigen eines Jobs oder einer Freundschaft, ein klärendes Gespräch oder eine offizielle Beschwerde ist – mit Maßnahmen wie diesen stehen wir für unsere persönlichen Werte ein und lassen uns nicht auf ein Niveau unterhalb unserer Würde hinab. Doch was ist Würde eigentlich genau? In unserem heutigen #mehrWERT stellen wir Ihnen den Hirnforscher Gerald Hüther vor, der uns mit seinem Buch „Würde. Was uns stark macht – als Einzelne und als Gesellschaft“ zum Nachdenken angeregt, zum Umsetzen im Alltag bewegt und zum Weiterempfehlen motiviert hat.

Immer wieder montags… möchten wir Sie, liebe Leser, informieren. Worüber? Über ganz unterschiedliche Themen, Perspektiven und Meinungen rund um das Thema Werte, verfasst und vertreten von ganz unterschiedlichen Menschen. Mit unserer Kolumne #mehrWERT möchten wir Sie jede Woche aufs Neue inspirieren, motivieren und aktivieren. Aufgearbeitet in verschiedenen, spannenden Formaten präsentieren wir Ihnen Menschen und ihre Geschichten, ihre Ansichten und Perspektiven – und laden Sie zu der interaktiven Gestaltung unseres gemeinsamen #mehrWERTs ein.

Im Oktober dieses Jahres fand erneut der EduAction Bildungsgipfel unter dem Motto „WeQ – more than IQ: Zukunftskompetenzen gemeinsam entwickeln“ im Mannheimer Rosengarten statt und auch wir, das Team der WerteWissenWandel, waren vor Ort. Über  zwei Tage hinweg konnten wir uns mit anderen Teilnehmern austauschen und vernetzen und haben die Chance genutzt, viele informative und spannende Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen rund um das Thema Zukunftskompetenzen im Zeitalter der (digitalen) Vernetzung und Kollaboration zu besuchen. Einer der Vorträge blieb uns dabei ganz besonders im Gedächtnis. Der Referent, Gerald Hüther, zählt zu den bekanntesten Hirnforschern Deutschlands und beschäftigt sich im Rahmen verschiedenster Forschungsprojekte mit neurobiologischer Präventionsforschung. Sein Vortrag mit dem spannenden Titel: „Würde – Was uns stark macht als Einzelne, als Gemeinschaft und als Gesellschaft“ hat bei uns für jede Menge Gesprächsstoff gesorgt. Wie passend, dass er die Würde des Menschen auch in seiner aktuellen Publikation in den Fokus seiner Forschung rückt und die Thematik anhand spannender und informativer Aspekte vertieft.

„Würde“ – Unser Buchtipp der Woche

Was ist eigentlich Würde? In seinem im März 2018 erschienen Buch „Würde. Was uns stark macht – als Einzelne und als Gesellschaft“ (Albrecht Knaus Verlag) beschäftigt sich Gerald Hüther mit der Würde des Menschen im digitalen Zeitalter und thematisiert, wie man sich auch in Zeiten der Digitalisierung trotz stetigem Wandel und beeindruckenden Modernisierungsprozessen auf seinen inneren Würde-Kompass verlassen kann. Somit ist die Würde für Hüther nicht nur ein grundlegendes Menschenrecht, sondern beruht vielmehr auf  einem neurobiologisch fundierten, inneren Wegweiser, der uns hilft, in unserer hochkomplexen Welt auf unsere eigenen Werte zu vertrauen und uns nicht zu verlieren. Dies setzt jedoch voraus, dass wir lernen, uns unsere Würde jeden Tag bewusst zu machen – und uns somit letztendlich vor allem als eigenständiges und wertvolles Individuum zu stärken.

Haben Sie das Buch von Gerald Hüther bereits gelesen oder konnten wir Sie heute dazu inspirieren? Schicken Sie uns gerne Ihre Leseeindrücke und Meinungen rund um das wichtige Thema Würde – wir freuen uns auf einen angeregten Austausch mit Ihnen.

Liebe Leser, teilen auch Sie Ihren persönlichen #mehrWERT mit uns! Arbeiten Sie an einem spannenden, gemeinnützigen Projekt? Zeichnet sich Ihr Unternehmen durch ein besonders ausgeprägtes Werteprogramm aus? Oder können Sie uns interessante Interviewpartner empfehlen? Ob in Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld – teilen Sie spannende Insights, informative Inhalte und Ihre individuellen Erfahrungen rund um das Thema Werte mit uns und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!