„Ich sehe es als meine Aufgabe an, beiden Seiten einen Einblick in die Denk- und Sichtweise des jeweils Anderen zu geben und so zu gemeinsamen Lösungen zu kommen“, sagt Florian, Brechtel und agiert sich in seiner Funktion als selbstständiger Stiftungs- und Freiwilligenberater als ein moderner Dolmetscher und Übersetzer, um so verschiedene gesellschaftliche Gruppen zueinander zu bringen, Kontakte herzustellen und Menschen dabei zu helfen, gemeinsam etwas zu bewegen.

Immer wieder montags… möchten wir Sie, liebe Leser, informieren. Worüber? Über ganz unterschiedliche Themen, Perspektiven und Meinungen rund um das Thema Werte, verfasst und vertreten von ganz unterschiedlichen Menschen. Mit unserer Kolumne #mehrWERT möchten wir Sie jede Woche aufs Neue inspirieren, motivieren und aktivieren. Aufgearbeitet in verschiedenen, spannenden Formaten präsentieren wir Ihnen Menschen und ihre Geschichten, ihre Ansichten und Perspektiven – und laden Sie zu der interaktiven Gestaltung unseres gemeinsamen #mehrWERTs ein.

 

Was haben die Zucht von Korallen und die Organisation eines Festivals gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht allzu viel. Und doch erfordert es jede Menge Engagement, die richtigen Mittel und etwas planerisches Geschick, wenn Vereine, Stiftungen, Verbände oder Kommunen Projekte dieser Art verwirklichen möchten. Und an dieser Stelle kommt nun also Florian Brechtel ins Spiel. Als ein sogenannter „Dragoman“, also ein Übersetzer oder ein Routenführer, berät und betreut er bundesweit mittelständische Unternehmen und Organisationen im gemeinnützigen Bereich und arbeitet sich immer wieder in verschiedene Welten und Sphären ein. So auch in die Zucht von Korallen. Oder in die Organisation und in die Planung eines Festivals. Nach einigen aufregenden Jahren in Frankfurt und London strebte er 2011 eine berufliche Neuorientierung an und wagte sich in die Selbstständigkeit. Als gelernter Bankier und BWLer verfügt er somit über jede Menge betriebswirtschaftliches Know-how und weiß durch seine Ausbildung zum Stiftungsberater doch auch ganz genau, worauf es Vereinen, Verbänden, Stiftungen und Kirchengemeinden bei ihrer täglichen Arbeit ankommt.

 

Herr Brechtel, warum sind Sie heute Berater statt Bankier?

 

Liebe Leser, teilen auch Sie Ihren persönlichen #mehrWERT mit uns! Arbeiten Sie an einem spannenden, gemeinnützigen Projekt? Zeichnet sich Ihr Unternehmen durch ein besonders ausgeprägtes Werteprogramm aus? Oder können Sie uns interessante Interviewpartner empfehlen? Ob in Ihrem privaten oder beruflichen Umfeld – teilen Sie spannende Insights, informative Inhalte und Ihre individuellen Erfahrungen rund um das Thema Werte mit uns und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Geschichte!