Durch die Etablierung der digitalen Medien als weltweites Kommunikationsinstrument und der Nutzung verschiedenster Social Media-Kanäle haben sowohl Online-Marketing als auch Online-PR in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen und sind für Unternehmen und Organisationen attraktive Bereiche, die es zu nutzen gilt. Die Planung und Umsetzung sowohl analoger als auch digitaler Öffentlichkeitsarbeit fließt in Marketingstrategien und Budgetplanungen ein und ist ein beliebtes und effektives Instrument, um Kunden und Geschäftspartner mit imagefördernden Maßnahmen langfristig zu binden. Doch wie genau funktioniert professionelle Öffentlichkeitsarbeit eigentlich? Und was unterscheidet erfolgreiche PR von guter Werbung?

Public Relations und Werbung – was ist der Unterschied?

Public Relations, ein Berufszweig, der im Zuge von Digitalisierung und Globalisierung in aller Munde ist. Und doch fragen wir uns – was bedeutet das eigentlich? Übersetzen kann man den Trendbegriff zunächst einmal als Öffentlichkeitsarbeit, die insbesondere imagefördernde Maßnahmen umfasst, die ein Unternehmen oder eine Organisation plant und umsetzt, um in einen direkten Dialog mit Kunden und Geschäftspartnern zu treten und die Reputation des Unternehmens zu stärken oder gegebenenfalls zu verbessern. Die PR-Abteilung regelt demnach die strategische Kommunikation mit der Zielgruppe des Unternehmens. PR-Strategien sind aus diesem Grund langfristig angelegt und erfordern ein stetiges Beobachten von aktuellen Trends und Strömungen. Klassische Werbung hingegen fokussiert sich kurzfristig auf die Steigerung der Verkaufszahlen und setzt dabei auf verkaufsfördernde Maßnahmen, die gezielt ein Produkt oder eine Leistung bewerben. Oftmals erscheint PR-Arbeit als eine kostengünstige Alternative, um Produkte oder Leistungen in analogen und digitalen Medien zu platzieren.

Zielführende Öffentlichkeitsarbeit wirbt jedoch nicht nur für ein bestimmtes Produkt, sondern für das ganze Unternehmen. Wer sind die Menschen, die dort arbeiten? Für welche Werte steht das Unternehmen? Und wie entstehen die Produkte und Leistungen, die den Kunden nur als fertige Endprodukte zugänglich sind? Die PR-Abteilung versorgt die jeweilige Zielgruppe mit Informationen und gibt dem Unternehmen ein Gesicht. Ziel ist es, Vertrauen und Empathie zu schaffen und die Kunden so langfristig an das Unternehmen oder die Organisation zu binden.

Storytelling – was steckt dahinter?

Ein zentrales Instrument guter Öffentlichkeitsarbeit ist die Glaubwürdigkeit gegenüber Kunden und Geschäftspartnern. Nur so entsteht Vertrauen. Und dieses Vertrauen basiert auf einem direkten und offenen Dialog mit der jeweiligen Zielgruppe. Doch wie definiert sich eigentlich eine Zielgruppe? Um die richtige Marketing- und PR-Strategie ausarbeiten und umsetzen zu können, ist es wichtig, die eigenen Kunden zu kennen. Wie alt sind sie? Aus welcher sozialen Schicht stammen sie? Und müssen vermehrt Männer oder doch eher Frauen angesprochen werden? Anhand solcher Informationen gilt es, eine passende Strategie zu erarbeiten und die passenden Medien zu bespielen, um die eigene Zielgruppe zu erreichen und zu begeistern. Ein gutes Mittel, um Begeisterung zu erzeugen, ist das Storytelling – die Kunst, zu erzählen. Informationen und Daten werden kurzerhand mit Emotionen verknüpft und in einen Zusammenhang gebracht. Bestenfalls können sich Kunden und Geschäftspartner so mit dem Unternehmen oder der Organisation identifizieren und verbinden bestimmte emotionale Erlebnisse, Erinnerungen oder Erfahrungen mit den jeweiligen Produkten oder Leistungen des Unternehmens. Das Unternehmen oder die Organisation erhält einen positiven Charakter, der wiederum das Meinungsbild der jeweiligen Zielgruppe positiv beeinflusst und das Image des Unternehmens nachhaltig stärkt.

Ob ehrenamtlich oder professionell – Öffentlichkeitsarbeit lebt davon, Kommunikation strategisch einzusetzen. Es reicht oftmals nicht aus, eine einzelne Pressemitteilung zu verschicken. In unseren E-Learning-Workshops „Online-Marketing & Online-PR“ sowie in unserem Präsenzseminar „Die journalistische Schreibwerkstatt“ und dem interaktiven „PR-Workshop“ erschließen Sie sich Möglichkeiten und Methoden des Online-Marketings und der wirkungsvollen Öffentlichkeitsarbeit und lernen, wie Profis denken und schreiben. Feilen Sie gemeinsam mit unseren Referenten an sprachlichen Nuancen und bauen Sie sich starke Argumente auf, um Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation öffentlichkeitswirksam in Print- und Onlinemedien zu platzieren.

Weitere Informationen zu unseren Seminaren finden Sie hier:

Online-Marketing & Online-PR: E-Learning-Format

Online-Marketing & Online-PR für Fortgeschrittene: 12.04.2019 in Frankfurt am Main

Öffentlichkeitsarbeit in gemeinnützigen Organisationen | Der interaktive PR-Workshop : 20.03.2019 in München

Die journalistische Schreibwerkstatt:  24.04.2019 in Frankfurt am Main