Kreativ denken bedeutet Quer denken. Neue Ideen ersetzen alte Denkmuster, Inspiration löst Routine ab und Innovationen sind manchmal einfach spannender als Traditionen. Um kreativ zu denken und zu handeln, müssen jedoch oftmals langjährige Gewohn- und Regelmäßigkeiten abgelegt und Platz für Neues geschaffen werden. Es gilt, ausgetretene Pfade zu verlassen und Denkbarrieren zu vermeiden. Hört sich leichter gesagt an, als getan? Gemeinsam mit unserer Trainerin Beate Stricker entwickeln Sie in unserem eintägigen Präsenzseminar „Innovation durch Kreativität“ wirkungsvolle Kreativstrategien, erlernen verschiedene Methoden zur Ideenfindung und wenden diese auf Ihre individuellen Einsatzbereiche in Ihrem beruflichen Alltag an. Doch Moment mal, was bedeutet Kreativität eigentlich genau?

Kreativität bedeutet, Neues zu erschaffen

Kreativ sein liegt im Trend. Tagtäglich sprechen wir davon, kreativ zu denken und zu handeln und wenden den Begriff auf unterschiedliche Lebensbereiche und in ganz verschiedenen Zusammenhängen an. Doch was bedeutet es denn nun tatsächlich, kreativ zu sein? Zunächst einmal: Kreativität vereint viele Bereiche. Es geht um neue Ideen, mitreißende Geschichten, spannende Produkte – kurz: Es geht darum,  die Perspektive zu wechseln und etwas Ungewöhnliches zu kreieren, was dennoch sinnvoll ist. Wie das funktioniert? Mit verschiedenen Kreativitätstechniken, die es erlauben, gewohnte Handlungsmuster abzulegen und einfach mal drauflos zu denken:

  • Inspirieren lassen: Wir alle kennen es – der Kopf ist leer, die zündende Idee fällt uns einfach nicht ein. Doch lässt sich Kreativität nun mal nicht erzwingen. Viel sinnvoller ist es, sich inspirieren zu lassen. Gehen Sie spazieren, informieren Sie sich online oder blättern Sie durch Fachzeitschriften und Bücher. Manchmal hilft es bereits, vom Schreibtisch aufzustehen und in einen anderen Raum zu gehen. Finden Sie aktiv heraus, welche die beste Umgebung für Sie ist, um sich inspirieren zu lassen und kreativ zu werden.
  • Brainstorming: Tauschen Sie sich aus! Suchen Sie mit Ihren Kollegen, mit Freunden oder Ihrer Familie das Gespräch und sprechen Sie Ihre Ideen laut aus. So können Sie Ihre Gedanken anschließend ordnen und herausfiltern, welchen Ihrer Ansätze Sie weiterentwickeln wollen. Beim gemeinsamen Brainstorming gibt es keine Einschränkungen oder Wertungen – jede Idee zählt und kann Ihnen als Inspirationsquelle dienen.
  • Mind Maps erstellen: Schreiben Sie Ihre Ideen auf. Erstellen Sie dazu eine Mind Map, in deren Zentrum die Problem- oder Fragestellung steht. Davon ausgehend erarbeiten Sie die Themenfelder, die Ihnen dazu einfallen, und entwickeln anschließend Assoziationen und Zusammenhänge, die Sie damit verbinden. So entsteht ein kreatives Diagramm, anhand dessen Sie Ihre Ideen schließlich konkretisieren können.

Profitieren Sie von der langjährigen Coachingerfahrung unserer Referentin Beate Stricker und lernen Sie in unserem Seminar rund um spannende Kreativitätstechniken, wie Sie Ihr kreatives Potential entdecken sowie nutzen und mit Spaß und Mut neue Ideen produzieren können.

Wir freuen uns, Sie am 21.03.2019 zu unserem Seminar Innovation durch Kreativität in Frankfurt zu begrüßen. Weitere Informationen zu unserem Seminarangebot finden Sie hier.

Zusatzinfo

Unser gesamtes Seminarangebot auf einen Blick.

Kontakt